Gute Personaldienstleister oder nur gutes Marketing?

Gerade in Zeiten, die von Kurzarbeit, Entlassungen oder Unsicherheiten geprägt sind, orientieren sich viele Menschen beruflich um. Dabei spielen oft Faktoren wie persönliche Veränderungen, Branchenwechsel oder Jobverlust eine große Rolle. Zwar wird in einigen Bereichen händeringend nach Fachkräften gesucht, in den meisten anderen Branchen gibt es allerdings nach wie vor zu viele Bewerber. Nichtsdestotrotz steigt die Suche nach Spezialisten, bzw. Spezialwissen gerade bei produzierenden und großen Betrieben stark. Wer hier flexibel genug ist und Lust auf einen Jobwechsel hat, besitzt bei spezialisierten Dienstleistern wie SAP Karriere gute Karten.

Definition Personaldienstleistung

Personaler, bzw. Personaldienstleistungen umfassen Dienstleistungen in Sachen Vermittlung von Personal auf Zeit. Hier gibt es zugleich das Ziel, diese Personen in ein dauerhaftes Arbeitsverhältnis zu bringen. Dies umfasst unter anderem die Vermittlung von Bewerbern, die Beschäftigung von Mitarbeitern in verschiedenen Unternehmen und andere Dienstleistungen im Bereich der Personalberatung. Gleichzeitig stehen die zu vermittelnden Personen beim Dienstleister selbst unter Vertrag. Personaldienstleister unterstützen folglich potenzielle Kandidaten bei der Suche nach Arbeitsplätzen mithilfe individueller Lösungen, sodass suchende Unternehmen die passenden Mitarbeiter finden. Dies bedeutet wiederum, dass diese Dienstleister aus Sicht des beauftragenden Arbeitgebers Karrierecoaches und eine Art Recruiter sind. Vor allem der Punkt Karriereberatung spielt hier auch eine Rolle. Das ist zumindest eine der Anforderungen, um lizenziert tätig zu sein.

Woran erkenne ich einen guten Personaldienstleister?

Das A und O bei Dienstleistungen rund ums Personal ist die Seriosität. Diese lässt sich gut an folgenden Punkten beurteilen:

  • Faire Löhne haben hier oberste Priorität. Der Mindestlohn wird ebenso mitgetragen wie eine leistungsgerechte Vergütung.
  • Personalauswahl: Personalagenturen investieren viel Zeit mit der Auswahl Ihrer potenziellen Mitarbeiter und nehmen sich ebenso viel Zeit, diese gut vorzubereiten.
  • Sicherheit: Eine klare Unterlagenlage ist wichtig. Das bedeutet, dass solche Dienstleister von der Bundesagentur für Arbeit lizenziert sein müssen. Darüber hinaus ist vor allem eine individuelle Beratung und zu Seite stehen der zu Vermittelnden wichtig.
  • Transparenz: Ein seriöser Dienstleister hat kein Problem damit, Ihnen Nachweise und Dokumente zu Abgaben, Verträgen, etc. zu zeigen.

  • Eine auf Gegenseitigkeit beruhende positive Meinung ist das Fundament des zu Vermittelnden, schließlich vom Auftraggeber in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen zu werden. Die Phase bei einem Personaldienstleister kann durchaus als Chance hierzu gesehen werden.