Tabellen

Tabellen sind aus unterschiedlichen Zusammenhängen bekannt und zeichnen sich durch eine geordnete Darstellung von Daten und Fakten aus.

Gliederung von Tabellen
Tabellen bestehen aus waagerecht angeordneten Zeilen sowie senkrecht angeordneten Spalten. Die erste Zeile dient zumeist der Bezeichnung des Inhaltes einer Tabelle und wird als Kopfzeile bezeichnet.

Tabellen in der EDV
In Textverarbeitungsprogrammen lassen sich Tabellen erzeugen. Eine spätere Bearbeitung, welche über das bloße Verändern von Texten hinausgeht, ist aber nicht möglich. Mit speziellen Programmen für das Erstellen und die Bearbeitung von Tabellen lassen sich diese beliebig erweitern oder verändern. Wichtig für viele Nutzer ist neben der möglichen Veränderung der Sortierreihenfolge die Suche nach unterschiedlichen Kriterien. Ein weiterer Vorteil guter Programme zur Tabellenkalkulation besteht darin, dass die Ergebnisse sich nicht nur als Tabelle, sondern auch in grafischer Weise darstellen lassen.
Die besten Möglichkeiten zum Erstellen, Anzeigen und Bearbeiten von Tabellen bieten relationale Datenbanken. In der Fachsprache werden bei diesen Zeilen als Tupel und Spalten als Attribute bezeichnet. Eine Relation benennt den Inhalt einer Datenbanktabelle.

Nutzen und Einbinden von Tabellen in andere Programme
Üblich ist die Nutzung eines Programms zur Tabellenkalkulation oder einer Datenbank auf einem Rechner. Daneben besteht die Möglichkeit, eine Datenbank oder ein Programm online sowie innerhalb eines Netzwerkes zu verwenden.
Sowohl Tabellenkalkulations-Programme als auch relationale Datenbanken können in andere Programme eingebunden werden.