MySQL-Datenbank verwalten

Sie haben Webspace mitsamt Datenbank (MySQL etc.) bestellt - aber keine Ahnung, wie Sie die Datenbank benutzen? Dann möchten wir Ihnen hier die ersten Schritte erklären.

Immer mehr Projekte im Internet laufen Datenbank gestützt. Viele Internetprovider setzen dabei auf MySQL, eine kostenlose, aber dennoch sehr leistungsfähige Datenbank. Auch der Text, den Sie hier gerade lesen, wird bei jedem Seitenaufruf aus einer Datenbank geladen, was den Verwaltungsaufwand von Sachen-fuer-Webmaster.de bedeutend vereinfacht (es gibt z.B. keine einzige HTML-Datei).

Zur Verwaltung einer solchen MySQL Datenbank bietet sich das kostenlos Tool phpMyAdmin an, mit dem leicht Tabellen erstellt und Werte eingetragen werden können.

phpMyAdmin ist sehr einfach zu installieren: Nach dem Download entpacken Sie das ZIP File auf dem Server, am besten in einem unscheinbaren Unterverzeichnis (aus Sicherheitsgründen, später mehr). Danach wird die Datei config.inc.php der eigenen Umgebung entsprechend angepasst. Eine Erklärung dazu finden Sie in der Datei selbst, die notwendigen Daten wie Server, Username und Passwort bekommen Sie von Ihrem Provider zugeteilt.

Nach dem Upload können Sie mit Aufruf Ihrer Adresse in Form von www.meine-seite.de/verzeichnis_zu_phpmyadmin/ sofort Ihre Datenbank öffnen und bearbeiten.

Im linken Frame sehen Sie nach einem Klick auf den Namen Ihrer Datenbank die aktuelle Tabellenstruktur. Am Anfang wird da noch nichts stehen, aber dazu sind wir ja da.

Nehmen wir einmal an, Sie möchten auf Ihrer Seite einige PHP-Scripte wie z.B. phpNuke installieren, die Datenbankzugriff erfordern. Normalerweise findet sich in den Programmpaketen auch eine Datei mit der Endung *.sql, welche die für das Programm notwendige Datenbankstruktur enthält.. Diese öffnen Sie nun und kopieren den kompletten Inhalt in die Zwischenablage.

Nun gehen Sie in phpMyAdmin in das kleine Textfeld auf der rechten Seite und fügen die Befehle aus der Zwischenablage ein. Ein Klick auf "Ok" fügt die Tabellen Daten in die Datenbank ein und voila: solange der Programmierer alles richtig gemacht hat, wird die swl-Datei richtig in die MySQL-Datenbank eingefügt und Ihr PHP-Scripte arbeiten samt Datenbank voll funktionsfähig.

phpMyAdmin kann jedoch noch mehr: Legen Sie z.B. einmal eine neue Tabelle an, die entsprechenden Felder dazu finden Sie im rechten Frame ganz unten. Nachdem Sie den Tabellennamen und die Anzahl der Felder (Spalten), die Sie benötigen eingetragen haben, werden Sie aufgefordert, die einzelnen Felder genauer zu spezifizieren. Nach einem weiteren Klick ist die neue Tabelle eingerichtet und Sie können z.B. mit PHP auf sie zugreifen.