Header Check

Wenn eine Seite aufgerufen wird, werden bestimmte Informationen vom Webserver geliefert. Diese können mit einem bestimmten Tool angezeigt werden. Mit einem Header Check ist es möglich, Umleitungen oder Fehlermeldungen wie der HTTP Statuscode 404 (Datei nicht gefunden) zu erkennen.


Wenn eine Webseite von einem Server auf einen anderen Webserver umgezogen wird, empfielt es sich, seine Seite mit einem Header Check zu überprüfen. Durch den Umzug kann es vorkommen, dass durch andere Servereinstellungen (serversettings), die vielleicht nicht Standard sind, die Seiten zwar aufgerufen und im Browser angezeigt werden, aber der Header dennoch eine Fehlermeldung 404 für Seite nicht gefunden ausgibt. Das wäre zwar für den Betrachter kein Problem, aber für einen Suchmaschinenspider, wie googlebot, enorm fatal. Da dadurch innerhalb von wenigen Tagen die Seiten (Startseite und Unterseiten) aus dem Index der Suchmaschinen fallen. Da die Seite dann nicht mehr im Suchindex der Suchmaschinen sind, bleiben sicher auch die meisten Besucher aus.

Daher ist es immer wichtig, bei Änderungen am Server oder am Webspace ein Header Check vorzunehmen und die Seite in den Webmaster Tools von google zu überprüfen. Im Internet gibt es jede Menge Tools, die es ermöglichen, die Ausgabe vom Header zu checken. Dazu ist eine Installation notwendig und kann online genutzt werden. Dieses Header Check Tool verlangt jediglich die Eingabe der entsprechenden URL und gibt dann die Header Information vom Webserver aus.